Afrikanischer LöweTigerKarakal Raubkatze
Status
nicht gefährdet
Population
k.A.
Lebensraum
Halbwüste, Buschland

Der Karakal (Caracal Caracal) hat optisch große Ähnlichkeit mit Luchsen und wird deshalb oft als Wüstenluchs bezeichnet. Genetisch gehören beide zur Familie der Felidae – so wie unsere Hauskatzen. Ebenso wie der Luchs trägt der Karakal einen außergewöhnlichen Ohrschmuck. Die schwarzen Fellpinsel am Ende der großen, spitzen Ohren sind jedoch besonders lang. Dafür verzichtet er auf den Luchs-typischen Kinnbart. Mit gerade mal 13 bis 18 Kilogramm gehört ein Karakal-Kater zu den kleineren Vertretern in der Ordnung der Raubkatzen.

Karakale gelten als nicht gefährdet. Die mittelgroßen Raubkatzen leben in den trockenen Gebieten Nord-, Zentral- und Südafrikas sowie in Asien, von der Arabischen Halbinsel über die Türkei bis nach Indien. In manchen Regionen Asiens ist er nur noch selten anzutreffen, hier leidet die Population an der fortschreitenden Lebensraumzerstörung. In bestimmten afrikanischen Gebieten ist er jedoch noch sehr zahlreich unterwegs.

Auf die Jagd geht der Karakal ganz nach Katzenart: Auflauern, Anschleichen und Anspringen – so macht er Pirsch auf seine Beute. Auf seinem Speiseplan stehen Hasen, Mäuse und Vögel ebenso wie kleinere Antilopenarten. Und da er meist alleine unterwegs ist, muss er das Festmahl anschließend mit keinem Artgenossen teilen. Selber gejagt wird der Karakal selten. In Teilen seines Verbreitungsgebietes leben Löwen, Leoparden und Hyänen, die gelegentlich Appetit auf die kleinere Raubkatze haben.

Einige Tiere leben in Zoos, zum Beispiel in Berlin oder Dresden, aber auch in Auffangstationen wie dem Raubtierasyl in Ansbach/Bayern. Denn Karakale werden nach Handaufzucht recht zahm – weshalb sie als exotische Haustiere beliebt sind. Die Wildkatze darf in Deutschland problemlos von Privatleuten gehalten werden. Da die Haltung jedoch alles andere als einfach ist, landen sie immer wieder in Auffangstationen oder sogar in Tierheimen. Durch die Kreuzung mit großen Hauskatzenrassen wie der Maine Coon versprechen sich Züchter eine neue, anspruchslosere Rasse mit großem Absatzmarkt: Die Caracat.

» Thema: Exotische Haustiere

Karakal © M. Harvey

Karakal © Martin Harvey