Weltweit bedrohen Wilderei, Lebensraumzerstörung und Tierhandel die Bestände gefährdeter Tiere. Pro Wildlife bekämpft Ursachen und Folgen. Ziel von Pro Wildlife ist es, bei Verbrauchern, Politikern und Unternehmen einen verantwortungsvollen Umgang mit Tieren und Natur zu erreichen. Sei es die Ausbeutung von Wildtieren für Tierhandel, Konsumgüter oder für Unterhaltungszwecke, die Bedrohung durch Jagd und Wilderei oder die Zerstörung von Lebensräumen zu stoppen: Überall gilt es, dem Tier- und Naturschutz bei Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft Gehör zu verschaffen, Lösungsansätze zu entwickeln und um zu setzen. Pro Wildlife recherchiert Missstände, macht auf Probleme aufmerksam, verfasst Studien und Dokumentationen und erarbeitet Lösungen.

Wir sind nicht nur Feuerlöscher, wir beheben auch die Brandursachen

Im Gespräch mit Regierungen, Behörden und Politikern bewirkt Pro Wildlife, dass in Deutschland, der EU und international Bestimmungen und Gesetze zum Schutz von Wildtieren und deren Lebensräumen verbessert werden. Überzeugungsarbeit bei Bundesregierung und EU-Kommission gehören ebenso dazu wie Fachgespräche im Bundestag und beim EU-Parlament. Pro Wildlife bringt wichtige Themen auf die politische Tagesordnung und verhandelt bei bedeutenden internationalen Konventionen für einen konsequenten Schutz von Wildtieren. Zum Beispiel bei den Konferenzen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (CITES), der Internationalen Walfangkommission (IWC) oder dem Übereinkommen zur Erhaltung wandernder wild lebender Tierarten (CMS).

Daneben sind die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit wichtige Werkzeuge, um Menschen für den Schutz von Tieren und Natur zu begeistern, die öffentliche Debatte zu beeinflussen, Druck aufzubauen und so Politik und Wirtschaft zum Handeln zu bewegen.

Auch wenn man für Lobbyarbeit einen langen Atem braucht: Sie lohnt sich! Und sie ist ein unverzichtbares Instrument, um weitreichende politische Entscheidungen durchzusetzen und so das Leben zigtausender Wildtiere und ihrer Lebensräume wirkungsvoll zu schützen.

Weil auch die besten Schutzgesetze nicht helfen, wenn sie nicht in die Tat umgesetzt werden, unterstützen wir Vollzugsbehörden bei der Umsetzung von Tier- und Artenschutzgesetzen. Wir decken illegale Aktivitäten auf und bringen sie zur Anzeige. In Afrika finanzieren wir Initiativen, die gegen kriminelle Händler und korrupte Beamte ermitteln und dafür sorgen, dass diese strafrechtlich verfolgt werden.

Kooperationen und die enge Vernetzung mit Tier- und Naturschutzverbänden aus aller Welt sind täglicher Bestandteil unserer Arbeit. Denn gemeinsam können wir in einer globalisierten Welt mehr erreichen für Tiere und Natur. Gemeinsam mit über 100 Organisationen aus aller Welt gehören wir dem Artenschutznetzwerk Species Survival Network an und koordinieren dessen Arbeit in Europa. Auch in Deutschland und Europa arbeitet Pro Wildlife eng mit vielen verschiedenen Organisationen zusammen und ist zum Beispiel Teil des Deutschen Naturschutzrings (DNR). Gemeinsam sind wir stark!