Rote Karte für Walfangländer!

Norwegens Regierung hat die Walfangquote für 2018 gegenüber dem Vorjahr um 28 Prozent erhöht – statt 999 sind nun 1.287 Zwergwale für die am 1. April startende Saison zum Abschuss freigegeben. Oslo versucht, durch höhere Quoten und laxere Auflagen den kommerziellen Walfang wiederzubeleben – und die EU schaut untätig zu.

Die EU muss endlich gegen die Waljagd in europäischen Gewässern tätig werden. Unterschreiben Sie bitte unsere dringende Petition!

Rote Karte für Walfangländer!

  

Sehr geehrte Damen und Herren,

Norwegen hat sich in den letzten Jahren zum weltgrößten Walfangland entwickelt – allein 2018 sollen bis zu 1.278 Zwergwale einen qualvollen Tod sterben. Die Walfleischexporte nach Japan eskalieren. Auch in Island sterben derzeit noch einige Dutzend Zwergwale, dieses Jahr sollen sogar wieder bis zu 161 Finnwale harpuniert werden. Beide Länder ignorieren das kommerzielle Walfangmoratorium und das internationale Handelsverbot – und die EU schaut untätig zu.

Die EU muss endlich gegen die Waljagd in europäischen Gewässern tätig werden!

**your signature**

1,624 signatures

Weitersagen:

   

Diesen Beitrag teilen