Mehr Tierschutz in der Fischzucht!

!!!DIESE PETITION IST BEENDET!!!

Milliarden Fische werden jährlich weltweit verzehrt. Doch Fang bzw. Produktion sind alles andere als tierschutzgerecht: Gefangene Fische werden in den Netzen zerquetscht oder ersticken qualvoll. Fast die Hälfte aller Speisefische stammt inzwischen aus Zucht (Aquakultur). Unsere Petition soll bewirken, dass beim ASC-Siegel (Aquaculture Stewardship Council) – das ja dem Verbraucher eine ökologische Nachhaltigkeit verspricht – auch ein Minimum an Tierschutz-Auflagen eingeführt werden! Bislang akzeptiert der ASC „Ausfallraten“ der Fische von bis zu 35 Prozent vor der Tötung (eine Folge der Massentierhaltung) – das ist aus Tierschutzsicht nicht akzeptabel. Solange Fisch konsumiert wird, sollte die Produktion zumindest so tierfreundlich wie möglich sein.

Dies ist eine gemeinsame Petition von fair-fish, Pro Wildlife, Aktion Kirche und Tiere, Albert-Schweitzer-Stiftung für Tierschutz, Deutsche Stiftung Meeresschutz, Gesellschaft zur Rettung der Delfine, Metibe, Pro Tier, Schweizer Tierschutz und Tierpartei Schweiz. Die Petition läuft bis zum 31. März 2017.

 

 

Diesen Beitrag teilen