Verbrauchertipps für Wildtier-Freunde

Verbrauchertipps für Wildtier-Freunde

Um Wildtiere zu schützen, müssen Sie nicht in den Savannen Afrikas leben. Aktiver Schutz beginnt im Alltag: Mit dem Konsum- und Freizeitverhalten, mit dem eigenen Engagement. Zum Beispiel, indem Sie unsere Petitionen unterzeichnen oder alte Handys sammeln und an Pro Wildlife zum Recyceln schicken. Oder organisieren Sie eine Spendenaktionen, wie zum Beispiel Benefizläufe. Auch das Konsumverhalten zu überdenken, kann Wildtieren helfen: Pelz, Reptilleder oder Froschschenkel sind für Tierfreunde tabu. Der Massenkonsum von Fleisch und Palmölprodukten kann schlimme Folgen für Wildtiere und deren Lebensräume haben. Jedes Jahr das neueste Handymodell muss nicht sein, trägt doch jedes Mobiltelefon zur Gefährdung der Gorillas im Kongo bei (Stichwort Coltan). Statt eines exotischen „Haustieres“ ist es sinnvoller, […]