Willkommen kleiner Ele!

13. September 2019.

Sensationsgeburt im Elefantenwaisenhaus.

Gerade brachte Chamilandu, eine der ersten geretteten Elefantenwaisen des Game Rangers International Elephant Orphanage Project (GRI-EOP) ein gesundes Elefantenbaby zur Welt. Das Ereignis ist eine kleine Sensation: Es ist der erste wildgeborene Nachwuchs eines geretteten Elefantenwaisen in Sambia!

Der kleine Elefantenjunge ist noch etwas wackelig auf den Beinen © GRI-EOP

Chamilandu war eine der ersten Elefantenwaisen, die 2008 von den Gamer Rangers International gerettet wurde: Als sie eineinhalb Jahre alt war, töteten Wilderer ihre Mutter im South Luangwa Nationalpark. Die Kleine kam in das Waisenhaus, wo sie liebevoll aufgepäppelt wurde. Mittlerweile hat sie sich zu einer stattlichen jungen Elefantendame gemausert und sie ist nun die älteste Elefantin in der Kafue Release Station. Als Matriarchin kümmert sie sich um die Herde und vor allem um die jüngeren Elefantenwaisen. Seit vier Jahren lebt Chamilandu in der Release Einheit, wo sie auf ihre Wiederauswilderung vorbereitet wird. Sie kann selbständig in einem geschützten Gebiet im Kafue Nationalpark umherstreifen.

Chamilandu und ihr kleiner Sohn © GRI-EOP

2017 hatte Chamilandu eine „Affäre“ mit einem wilden Elefantenbullen. Das Team von GRI-EOP wusste schon seit einiger Zeit, dass sie schwanger war. Doch wann und wo sie ihr Kind zur Welt bringen würde, konnte keiner voraussehen. Chamilandu hätte genauso gut bei einem ihrer Ausflüge gebären können. Doch sie kam dorthin zurück, wo sie sich sicher fühlte: Bei den Menschen, bei denen sie aufgewachsen war. Die 13-jährige Chamilandu unterbrach ihren Ausflug in den Nationalpark und kam selbständig in die Station zurück. Mit großem Erstaunen konnte das Team dabei zusehen, wie die Elefantin nach ein paar kurzen „Dehnübungen“ einen gesunden Elefantenjungen zur Welt brachte.

Pfleger mit Chamilandu und ihrem neugeborenen Sohn © GRI-EOP

An dieser Stelle von Herzen DANKE an alle Spender*innen und Pat*innen für das Pro Wildlife Elefantenschutzprogramm: Ohne Sie wäre ein so großartiges Ereignis nicht möglich!

Ich möchte Elefantenpate werden!
Ich möchte eine Patenschaft verschenken
Die Wilderei auf Elefanten hat in den vergangenen Jahren Besorgnis erregende Ausmaße angenommen. Jährlich werden etwa 20.000 Elefanten getötet. Unzählige Elefantenbabys werden zu Waisen. Alleine können die Kleinen nicht überleben. Im Elefantenwaisenhaus in Sambia werden sie mit tierärztlicher Hilfe versorgt, aufgepäppelt und wieder ausgewildert.

Mehr Informationen

Spenden für Elefantenwaisen

Elefantenwaisenhaus, Sambia

Der Elfenbeinhandel eskaliert, zurück bleiben hilflose Elefantenwaisen. Ohne das Waisenhaus in Sambia wären sie verloren.

» Elefantenwaisenhaus Sambia

Afrikanischer Elefant

Elefantenschutz

Unsere Arbeit für den Schutz von Elefanten.

» Pro Wildlife Elefantenschutzprogramm

Elefantenbaby © Pro Wildlife Sandra Henoch

Patenschaft

Helfen Sie nachhaltig und werden Sie Pate!

» Elefantenpatenschaft 

Diesen Beitrag teilen