Whale Watching: Meeresriesen in Freiheit genießen

Whale Watching: Meeresriesen in Freiheit genießen

13. März 2018 Walbeobachtung ist auch in Europa problemlos möglich. Viele Menschen haben den Wunsch, Wildtiere zu sehen. Und natürlich ist es noch viel reizvoller, die Tiere in freier Wildbahn anstatt in einem Glastank oder in einem Käfig zu beobachten. Für Walfreunde heißt das: Rein ins Boot und raus aufs Meer zum Whale Watching. Denn für die Walbeobachtung in freier Natur werden die Wale und Delfine nicht gefangen genommen, sie leben in ihrer natürlichen Gruppe – und sie müssen keine Kunststücke aufführen. Kein Wunder, dass diese Branche immer mehr boomt, auch in Europa. Denn auch hier lassen sich Wale gut beobachten. Whale Watching ist ein boomendes Geschäft 1955 war der […]

Flusspferde – die nächsten Opfer der unstillbaren Gier nach Elfenbein

Flusspferde – die nächsten Opfer der unstillbaren Gier nach Elfenbein

5. März 2018 Aus Eckzähnen werden Messergriffe Wer einmal Flusspferde in freier Wildbahn gesehen hat, weiß um die Faszination, die diese mächtigen Pflanzenfresser ausstrahlen. Vor eineinhalb Jahren hatte ich das Glück, sie am Sabaki Fluss in Kenia zu sehen. Mein einheimischer Nachbar Babu hatte mir einen Geheimtipp gegeben, und da saß ich nun am Ufer und beobachtete eine Herde von knapp 20 Tieren bei ihrem abendlichen Bad. Damals wusste ich bereits, dass die Flusspferd-Populationen unter der Zerstörung ihres Lebensraums leiden und daher auf der Roten Liste der gefährdeten Tier und Pflanzenarten (IUCN) als bedroht eingestuft sind. Es wird angenommen, dass nur noch 115.000 bis 130.000 Tiere in freier Wildbahn leben. […]

Ein Leben in Ketten: Elefanten im Tourismus

München, 5. März 2018. Neuer Bericht: Elefantentourismus bedroht Population in freier Wildbahn und ist für Urlauber gefährlich. In vielen asiatischen Ländern werden Elefanten im Tourismus eingesetzt. Es existieren mehrere hundert Einrichtungen, die zum Teil täglich hunderte oder gar mehrere tausend Besucher empfangen. Ein neuer Bericht von Pro Wildlife zeigt nun, wie problematisch der Elefantentourismus ist. Viele Tiere werden in der Wildnis gefangen und mit Hilfe von massiver Gewalt gefügig gemacht. In den Elefantencamps werden häufig selbst die grundlegendsten Bedürfnisse der Tiere missachtet. Außerdem geht von Elefanten eine potentielle Lebensgefahr für Urlauber aus. Wildfänge für den Tourismus „Es gibt noch etwa 44.000 wildlebende asiatische Elefanten. Dem gegenüber stehen 15.000 Tiere in […]

Flusspferde in Gefahr

München, den 2. März 2018. Europäische Union ist größter Importeur für Hippo-Schnitzereien aus Asien.  Flusspferde sind die nächsten Opfer der Gier nach Elfenbein. Ihre Zähne werden im großen Stil legal und illegal aus Afrika nach Asien verkauft. In Hong Kong und China werden daraus Schnitzereien gefertigt, die zum Teil wieder exportiert werden – vor allem in die Europäische Union. Die EU war in den vergangenen zehn Jahren mit mehr als 40.480 eingeführten Schnitzereien (88 Prozent der gemeldeten Einfuhren) der mit weitem Abstand größte Importeur für verarbeitete Flusspferdzähne. Die übrigen 12 Prozent gingen fast ausschließlich in die USA. „Flusspferde wurden bisher in der öffentlichen Wahrnehmung häufig vergessen, sie brauchen jedoch dringend […]

Schwimmen mit wilden Orcas

Schwimmen mit wilden Orcas

5. März 2018 Der schönste Moment meines Lebens Das Wasser ist eiskalt, vielleicht ein oder zwei Grad über Null. Trotzdem will ich am liebsten sofort rein. Die Crew hat uns mit einem winzigen Beiboot zu einer Schule wilder Orcas gebracht und ich habe die einmalige Gelegenheit, mit ihnen zu schwimmen. Florian Weiss Der Dreh für die ZDF-Sendung „Volle Kanne“ Anfang 2018 war eigentlich gar kein Dreh, sondern ein Lebenstraum. Ich tauche seit zwölf Jahren und hatte schon so ziemlich alles vor der Linse, nur keine Orcas. Als ich von der M/S Sula, einem ehemaligen Instandhaltungsschiff für Leuchttürme erfuhr, und von einer Crew, die darauf spezialisiert ist, wilde Orcas zu erforschen […]

Bericht: Ein Leben in Ketten: Elefanten im Tourismus

Bericht: Ein Leben in Ketten: Elefanten im Tourismus

Neuer Bericht: Die vielen Probleme des Elefantentourismus. In vielen asiatischen Ländern werden Elefanten im Tourismus eingesetzt. Es existieren mehrere hundert Einrichtungen, die zum Teil täglich hunderte oder gar mehrere tausend Besucher empfangen. Der neue Bericht „Ein Leben in Ketten – Elefanten im Tourismus“ von Pro Wildlife zeigt nun, wie problematisch der Elefantentourismus ist. Viele Tiere werden in der Wildnis gefangen und mit Hilfe von massiver Gewalt gefügig gemacht. In den Elefantencamps werden häufig selbst die grundlegendsten Bedürfnisse der Tiere missachtet. Außerdem geht von Elefanten eine potentielle Lebensgefahr für Urlauber aus. Wildfänge für den Tourismus Etwa 44.000 wildlebende asiatische Elefanten stehen 15.000 Tieren in Gefangenschaft gegenüber. Die gefangenen Elefanten sind keine Waisen, […]

Raubkatzen in Gefahr

Raubkatzen in Gefahr

2. März 2018 Löwen, Tiger, Leoparden: Verdrängt und abgeschossen. Die großen Raubkatzen sind in Gefahr. Löwen, Tiger und Leoparden werden immer weniger. Gibt es in Afrikas Savannen bald keine Löwen mehr? Werden keine Tiger mehr durch Asiens Wälder streifen und Leoparden in den Bäumen lauern? Der Tag des Artenschutzes ist 2018 den Großkatzen gewidmet; und das ist dringend nötig. Denn Tiger, Löwen, Leoparden und die anderen Großkatzen sind in Gefahr und Schuld ist, wie leider so oft, der Mensch. Tiger: Knochenhandel rottet die größte Raubkatze aus Tiger sind die größten Raubkatzen der Welt. Leider wird in der Traditionellen Asiatischen Medizin propagiert, dass Tigerknochen gegen alle möglichen Krankheiten helfen. Rheuma? Malaria? Kein […]

Tag des Artenschutzes: Raubkatzen in Gefahr

München, 1. März 2018. Lebensraumverlust, Handel und Jagd bedrohen Tiger, Löwe und Leopard.  Eine Savanne in Afrika ohne Löwen ist undenkbar? Dieses Szenario ist nicht so utopisch wie zunächst gedacht, denn die Raubkatzen gelten ebenso wie Tiger und Leoparden als bedroht. Deshalb ist der Tag des Artenschutzes am 3. März in diesem Jahr dem Schutz der Großkatzen gewidmet. „Mehr als 80 Prozent aller Raubkatzen-Arten sind mittlerweile auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten als gefährdet eingestuft. Verantwortlich für die rasant schrumpfenden Bestände ist der Mensch“, so Daniela Freyer von Pro Wildlife. „Die Raubkatzen und ihre Lebensraum müssen konsequent geschützt und Jagd und Handel mit ihnen verboten werden“. Tiger: Handel mit […]

Krokodilzirkus in Hessen gibt auf – endlich!

Krokodilzirkus in Hessen gibt auf – endlich!

28. Februar 2018 Zirkusfamilie Renz war seit langem in der Kritik von Tierschützern. Endlich ist es so weit: Die Alligatorfarm im hessischen Friedberg scheint ihre Tore zu schließen. Tierschützern ist die Zirkusfamilie Renz bestens bekannt: vor allem durch das unsägliche Video, bei dem Alois (alias René) Renz 2013 auf dem ertrinkenden Elefanten Mädi herumturnt. In den Jahren zuvor hatte Renz mit seiner Tingelshow „Land der Reptilien“ für Kritik gesorgt. Pro Wildlife forderte seit vielen Jahren, Renz wegen fehlender Zuverlässigkeit die Genehmigung zur gewerblichen Tierhaltung zu entziehen und die Alligator Action Farm unter anderem aus Sicherheitsgründen zu schließen. Doch auch nach dem qualvollen Tod des Elefanten dauerte es noch Jahre, bis […]

Jagdmesse in Salzburg: Abschuss frei auf bedrohte Arten

München, 20. Februar 2018. Löwen, Nashörner und Elefanten enden in Österreichs Wohnzimmern. Vom 22. Februar bis zum 25. Februar findet die Jagdmesse „Hohe Jagd & Fischerei“ in Salzburg statt. 81 auf Jagdreisen spezialisierte Veranstalter präsentieren sich hier – etliche davon bieten ganz legal den Abschuss gefährdeter Arten wie Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörnern oder Eisbären an. Mindestens einer der Anbieter wird zudem beschuldigt, in illegale Wilderei verwickelt zu sein. „Die Jagd auf bedrohte Tierarten aus reiner Trophäengier hat in unserer Zeit keinerlei Existenzberechtigung mehr und muss endlich ein Ende haben“, so Daniela Freyer von der Artenschutzorganisation Pro Wildlife. Alleine in Afrika gehen jedes Jahr über 18.000 Ausländer auf Trophäenjagd und töten […]