Wo sind all die Geparde hin?

Wo sind all die Geparde hin?

28. Juni 2018. Ein Räuber vor dem Aussterben. Stellen Sie sich vor, sie fahren mit dem Auto auf der Landstraße und werden von einer Katze überholt. Das schnellste an Land lebende Tier der Welt erreicht im Sprint bis zu 120 km/h. Von 0 auf 100 beschleunigen Geparde in nur drei Sekunden – dagegen hat selbst ein Ferrari das Nachsehen. Ein Spezialist der Evolution, dem leider die Puste ausgeht. Denn es gibt nur noch gut 7.000 Geparde, Tendenz sinkend. Spezialist ohne Platz Geparden sind die Sprinter unter den Sportlern im Tierreich. Sie erlegen Beutetiere auf kurze Distanz, indem sie schlicht und ergreifend schneller sind als sie. Im Vergleich zu anderen Raubkatzen […]

Die Jäger und der Wolf

Die Jäger und der Wolf

20. Juni 2018. Jagdinteressen dürfen nicht gegen Wölfe gewinnen. Aktuell wird hierzulande über kaum ein Tier so hitzig diskutiert wie über den Wolf. Die Lager sind gespalten. Wolfsbefürworter stehen Wolfsgegnern unversöhnlich gegenüber. Neben Anfeindungen, Propaganda und Ideologie spielen auch ganz persönliche Interessen eine große Rolle in dieser Diskussion. Die Debatte ist emotional geworden, Bürger und Schäfer werden instrumentalisiert, Bauern und Jäger fordern Tötungen von Wölfen. Doch warum das Ganze? Müssen Schäfer ihre Existenz aufgeben? Leidet unsere Natur unter der Rückkehr des Räubers? Und was haben Jäger gegen den Wolf? Wer hat Angst vorm bösen Wolf? 1. Die Bürger: In der allgemeinen Wahrnehmung leben die Menschen in Angst und Schrecken vor […]

Politischer Artenschutz

Politischer Artenschutz

12. Juni 2018. Ohne internationale Konventionsarbeit geht es nicht. Globalisierung ist in diesen Tagen ein häufig benutzter Begriff und man mag dazu stehen wie man will. Klar ist jedoch: im Artenschutz kommt man daran nicht vorbei. Es ist unerlässlich, global zu denken und sowohl global als auch regional zu handeln, sonst wird die Artenvielfalt noch schneller abnehmen als bisher. Eines der wichtigsten internationalen Instrumente hierfür ist die Bonner Konvention für wandernde Tierarten, kurz CMS. Pro Wildlife sitzt als einer der wenigen deutschen Verbände bei den Verhandlungen mit am Tisch. Bei der CMS geht es ausschließlich um Arten, die regelmäßig nationale Grenzen bei ihren Wanderungen überqueren oder aus internationalen Gewässern in […]

Tierquälerei im Urlaub

Tierquälerei im Urlaub

7. Juni 2018. Hier werden Tiere für die Belustigung von Urlaubern gequält. „Ich sehe was, was du nicht siehst“ – Urlauber erleben so einiges auf Reisen, leider nicht nur Schönes. Häufig stoßen sie am Urlaubsort auf gequälte Wildtiere, die für Touristen Kunststücke aufführen müssen, angekettet oder unter erbärmlichen Umständen gehalten werden. Die hier vorgestellten Fälle haben wir selbst beobachtet oder sie wurden uns von engagierten Urlaubern gemeldet. Sie wollen mitmachen? Senden Sie uns ein Foto und eine kurze Beschreibung an mail[at]prowildlife.de (Wo waren Sie? Was haben Sie genau beobachtet? Welches Wildtier war betroffen?). Die Beschreibung sollte nicht länger als 200 bis 300 Zeichen sein. Sollten Sie keine Namensnennung wünschen, schreiben […]

Wildtiere vor der Kamera

Wildtiere vor der Kamera

28. Mai 2018. Qual fernab des Rampenlichts. Sollen Wildtiere für unser Entertainment bezahlen? Fast jeder kennt die großen Blockbuster Hollywoods wie Fluch der Karibik, Harry Potter, Hangover oder Wir kaufen einen Zoo. In all diesen Filmen sind auch tierische Darsteller in Haupt- oder Nebenrollen an der Produktion beteiligt. Wildtiere als Stars in Film, TV, Werbung und Musikvideos sind sehr beliebt, dienen nicht selten der Belustigung und spielen große Summen in die Kassen der Unterhaltungsindustrie. Aber so süß die tierischen Schauspieler auch sind, die über die Leinwand strahlen: Für die Tiere selbst sind die Bedingungen am Set und hinter den Kulissen alles andere als lustig. Die Haltung und das Training der […]

Australiens dunkles Känguru-Geheimnis

München, 22. Mai 2018. Millionenfacher Abschuss – Deutschland drittgrößter Importeur von Fleisch und Leder. Mehr als 1,5 Millionen Kängurus werden jährlich in Australien getötet. Es ist die größte Schlachtung landlebender Wildtiere der Welt – und eine der brutalsten. Ein neuer Film bringt Licht ins Dunkel der nächtlichen Abschüsse: „Kangaroo – A Love-Hate Story“ zeigt das Schicksal von Millionen Tieren, deren Spuren auch nach Deutschland führen. Deutschland ist drittgrößter Importeur von Kängurufleisch und -leder. Als Steak, Hundefutter oder Fußballschuh werden Kängurus von deutschen Supermarktketten wie Lidl, Aldi, Netto, Rewe, Hit und Sportherstellern wie Adidas angeboten. Der Film feiert Anfang Juni Deutschland-Premiere: am 2. Juni in Bremen und am 3. Juni in […]

Ökosiegel MSC – umstrittener Verkaufsschlager

Ökosiegel MSC – umstrittener Verkaufsschlager

Ökosiegel: Verbrauchertäuschung am Tiefkühlregal. Viele Menschen haben den Wunsch, nachhaltig gefangenen Fisch zu kaufen. Bewusst entscheiden sie sich für MSC-zertifizierten Fisch, denn ihnen wird suggeriert, dass sie mit ihrem Kauf etwas Gutes tun. Doch die Standards des MSC-Siegels sind nicht ausreichend, um einen umweltfreundlichen Konsum zu ermöglichen. Hinzu kommt, dass selbst diese niedrigen Standards häufig nicht eingehalten werden, da Kontrollen nur selten stattfinden.   Greenwashing erleichtert Plünderung der Meere Der 1997 gegründete MSC (Marine Stewardship Council) ist eine Organisation, die mit ihrem Siegel  nachhaltig gefangenen Fisch kennzeichnen will. Derzeit sind etwa 14 Prozent der weltweit gefangenen Fische MSC-zertifiziert. Die Organisation kündigte an, dass sie diesen Prozentsatz bis 2020 auf 20 […]

Lebenslänglich: Deutsche Delfinarien sind Gefängnisse mit Showeinlagen

Lebenslänglich: Deutsche Delfinarien sind Gefängnisse mit Showeinlagen

15. Mai 2018. Die „schwimmenden Clowns“ aus dem Meer. In den 1960er Jahren eroberte der fröhlich schnatternde Fernsehheld „Flipper“ die Herzen der Zuschauer. Weltweit wurden unzählige Delfinarien eröffnet und sogar fragwürdige Therapiemethoden eingeführt, denn Flipper weckte in den Menschen das Bedürfnis, den „Clowns des Meeres“ nahe zu sein. Delfinarien in Deutschland hatten Konjunktur wie überall sonst. Doch woher kommt der Großteil der vielen Delfine, die bis heute in Shows eingesetzt werden? Aus dem Meer! Ihrer Freiheit und Familienverbänden beraubt, werden die hochsozialen Meeressäuger in karge Betonkästen gesperrt. Mangelnde Bewegungs- und Rückzugsmöglichkeiten sowie künstlich zusammengestellte Gruppen führen häufig zu Aggressionen zwischen den Tieren, die sich teils schwere Verletzungen zufügen. Tägliche Trainings […]

Auf Safari: Die schönsten Nationalparks Afrikas

Auf Safari: Die schönsten Nationalparks Afrikas

14. Mai 2018. Top 10 Nationalparks für eine Safari in Afrika. Eine Safari (Swahili: Reise) in einem der Nationalparks Afrikas ist eine aufregende Sache: Viele Menschen können hier zum ersten Mal überhaupt eine größere Anzahl Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Schon bei der Recherche fällt auf: Afrika ist groß, Nationalparks und Naturschutzgebiete gibt es viele und die Regenzeit spielt eine entscheidende Rolle. Diese Liste ist natürlich nur eine kleine, sehr subjektive Entscheidungshilfe und nicht vollständig (wann kann eine solche Liste schon vollständig sein?). Der Fokus liegt dabei auf den Savannen- und Buschlandschaften, in denen sich Savannen-Elefanten, Löwen, Büffel und andere bekannte Wildtiere wohlfühlen. Egal ob erstes Mal Afrika oder […]

Erbarmungslose Jagd auf Kängurus

Erbarmungslose Jagd auf Kängurus

Australiens Wappentiere werden millionenfach zu Fleisch und Leder verarbeitet. Kängurus sind die australischen Wappentiere. Gleichzeitig werden 1,6 Million Tiere jedes Jahr getötet, um sie zu Hundefutter, Fleisch und Sportschuhen zu verarbeiten. Die Jagd ist besonders grausam und mit den in Deutschland und Europa geltenden Tierschutzvorschriften nicht vereinbar. Pro Wildlife fordert ein Ende des Handels mit Känguruprodukten. Landwirte und Behörden führen Krieg gegen Australiens Nationaltier Weit über 100.000 Kängurus werden in Australien jeden Monat legal erschossen. Von Schlachtunternehmen und Landwirten angeheuerte “Shooters“ schießen die Tiere nachts  und liefern sie an spezialisierte Schlachthäuser, die bis zu 4.000 Kängurus pro Tag verarbeiten. Die Tiere werden industriell ausgeschlachtet, um Hundefutter, Fleisch und Leder zu […]