Erneut Elefantenwaise gerettet

Erneut Elefantenwaise gerettet

Ein weiteres Opfer des Elfenbeinhandels. Ausgezehrt und völlig entkräftet – so wurde Nr. 41 Mitte Oktober 2017 im Zambesi-Nationalpark aufgefunden. Nr. 41 heißt der zweieinhalbjährige Elefantenbulle deshalb, weil er der 41. Schützling ist, den unser Partner Game Rangers International retten konnten. Das Team im Elefantenwaisenhaus in Sambia tut alles Menschenmögliche, um das Leben des kleinen Elefanten zu retten. Seinem schlimmen Zustand nach zu urteilen, schien der Kleine seit Tagen ohne Mutter unterwegs zu sein. Er hat verzweifelt versucht, den Anschluss an die Herde zu halten – was für ein Elefantenkind alleine nicht zu schaffen ist. Wäre er nicht gefunden worden, hätte dies seinen sicheren Tod bedeutet. Alles deutet darauf hin, […]

Nummer 41 muss überleben!

Nummer 41 muss überleben!

Schon wieder ein Opfer der Gier nach Elfenbein. Ausgezehrt und völlig entkräftet – so wurde Mulisani (zunächst Nr. 41 genannt) im Zambesi-Nationalpark aufgefunden. Nr. 41 hieß der zweieinhalbjährige Elefantenbulle deshalb, weil er der 41. Schützling ist, den unser Partner Game Rangers International retten konnten. Er ist allein zurück geblieben, weil skrupellose Jäger seine Mutter getötet haben. Wenn ich solche Bilder sehe, bin ich überwältigt von Wut, Trauer und Mitleid. Wie können Menschen diesen wundervollen Tieren nur so grausam mitspielen? Auf der Jagd nach Profit gehen Wilderer und Elfenbeinhändler über Leichen und riskieren damit sogar, dass Elefanten in 20 Jahren ausgestorben sein könnten. Sind wir nicht alle mit Elefanten aufgewachsen? Sie […]

Pinguine

Pinguine

Blühendes Leben in Eiseskälte. In den eisigen, sauerstoffreichen Gewässern um den Südpol findet sich eines der üppigsten Ökosysteme der Welt: Blauwale, Albatrosse, Pinguine, Robben und viele andere könnten hier in Frieden leben. Doch eine rücksichtslose Fischerei-Industrie gräbt ihnen die Nahrungsgrundlage ab: Roter Thunfisch, Seehecht, Eisfisch – eine Fischart nach der anderen wird bis zum kommerziellen Exitus abgesammelt. Selbst vor dem Antarktischen Krill, wichtigster Grundlage der marinen Nahrungskette, wird nicht halt gemacht… » Petition: Mehr Schutzgebiete für die Antarktis Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten Größe einige Sekunden gedrückt […]

Chamäleon

Chamäleon

Der Räuber mit der schnellen Zunge. Die meisten Echsen sind Räuber, einige Arten fressen aber auch Pflanzen. Beeindruckend ist die Jagdmethode der Chamäleons, bei dem sie ihre Zunge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 22 km/h der Beute entgegenschleudern. Dabei erzeugt ein Muskel auf der Zungenspitze einen Hohlraum mit Unterdruck, der die Beute regelrecht ansaugt und blitzschnell in das Maul befördert. Mit dieser Methode können Chamäleons nicht nur Insekten, sondern sogar kleinere Vögel oder junge Mäuse fangen… » Mehr lesen über Echsen Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten […]

Chamäleon

Chamäleon

Der Räuber mit der schnellen Zunge. Die meisten Echsen sind Räuber, einige Arten fressen aber auch Pflanzen. Beeindruckend ist die Jagdmethode der Chamäleons, bei dem sie ihre Zunge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 22 km/h der Beute entgegenschleudern. Dabei erzeugt ein Muskel auf der Zungenspitze einen Hohlraum mit Unterdruck, der die Beute regelrecht ansaugt und blitzschnell in das Maul befördert. Mit dieser Methode können Chamäleons nicht nur Insekten, sondern sogar kleinere Vögel oder junge Mäuse fangen… » Mehr lesen über Echsen Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten […]

Polarfuchs

Polarfuchs

Gequält für die Mode. Bis vor wenigen Jahren war das Tragen von Pelz ein absolutes „No Go“, kaum jemand mehr zeigte sich fellbekleidet in der Öffentlichkeit. Doch der grausame Modetrend feiert sein Comeback – die Pelzbranche bejubelt Umsatzsteigerungen. Geschickt machte die Pelzindustrie Fell dem Konsumenten wieder schmackhaft, nicht als komplettes Kleidungsstück, sondern vor allem als Accessoire: Kragenbesatz und Mützen-Bommel scheinen voll akzeptiert und wecken beim Träger keinerlei schlechtes Gewissen… » Pro Wildlife Blog: Pelz – blutiges Milliardengeschäft Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten Größe einige Sekunden gedrückt halten […]

Meeresschildkröte

Meeresschildkröte

Nomaden der Meere. Meeresschildkröten verbringen ihr gesamtes Leben im Ozean – nur die Eiablage erfolgt am Strand. Die Lederschildkröte ist mit einer Panzerlänge von bis zu 2,5 Metern und einem Gewicht von annähernd 700 kg die größte Schildkröte überhaupt. Meeresschildkröten wurden über Jahrhunderte von Seefahrern als lebender Proviant verwendet… » Mehr lesen über Schildkröten Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten Größe einige Sekunden gedrückt halten halten > sichern > als Hintergrundbild einrichten Meeresschildköte © Tomas Kotouc

Frosch

Frosch

Schillernde Rekordhalter. Frösche und Kröten beeindrucken mit einigen Rekorden: Erdkröten können bis zu 36 Jahre alt werden. Der größte Frosch ist der Goliathfrosch (Conraua goliath) mit bis zu 32 cm und mehr als drei Kilo. Am lautesten quakt der Höhlen-Pfeiffrosch (Eleutherodactylus coqui) mit bis zu 100 Dezibel – so laut wie eine Motorsäge… » Mehr lesen über Frösche Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten Größe einige Sekunden gedrückt halten halten > sichern > als Hintergrundbild einrichten Frosch © Simone Sbaraglia

Eisbär

Eisbär

Trauriges Symbol des Klimawandels. Der Eisbär ist – nach dem Kodiakbär – das zweitgrößte lebende Landraubtier und kann bis zu zwei Meter groß werden. Er ist perfekt an seine Umgebung angepasst: Die behaarten Fußsohlen isolieren und haben eine Anti-Rutsch-Wirkung auf dem Eis. Die schwarze Haut unter den durchsichtigen, hohlen Haaren absorbiert perfekt die Sonnenstrahlen. An den paddelartigen Vordertatzen befinden sich kleine Schwimmhäute – Eisbären sind exzellente Schwimmer… » Mehr lesen über Eisbären Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten Größe einige Sekunden gedrückt halten halten > sichern > als […]

Löwe

Löwe

Der König der Tiere. Afrikas Löwenbestände haben dramatisch abgenommen: In den letzten 21 Jahren sind die Bestände um 43 Prozent gesunken. Verantwortlich dafür ist der Verlust an Lebensraum und Beutetieren, Konflikte mit Viehzüchtern und die Großwildjagd. In den letzten Jahren hat zudem der Handel mit Löwenknochen für die Traditionelle Asiatische Medizin stark zugenommen. Wissenschaftler vermuten, dass heute weniger als 20.000 Löwen in ganz Afrika leben, und somit weniger als Nashörner… » Mehr lesen über Löwen Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten Größe einige Sekunden gedrückt halten halten > […]