Löwe Cecils Sohn Xanda erschossen

München, 21. Juli 2017 Trophäenjagd in Simbabwe gefährdet Löwen. Der grausame Abschuss des Löwen Cecil vor zwei Jahren in Simbabwe hat für viel Empörung gesorgt. Jetzt ist auch sein Sohn Xanda von einem unbekannten Großwildjäger erschossen worden, und zwar ebenfalls direkt am Rand des Hwange-Nationalparks in Simbabwe. Aus Forschungszwecken trug er ebenfalls ein Funkhalsband. „Zwei Jahre nach der Empörung über den Abschuss von Cecil geht die sinnlose Löwenjagd aus reiner Lust am Töten weiter. Deutsche Großwildjäger sind ganz vorne mit dabei. Sie dürfen weiterhin aus Ländern wie Simbabwe, Tansania und Südafrika Trophäen importieren – trotz aller Sorgen um die letzten Löwen, sowie ethischen und rechtlichen Bedenken gegen die Großwildjagd“, erklärt […]

Südafrika schlachtet Löwen aus

München, 29. Juni 2017: Das südafrikanische Umweltministerium hat den Export von Skeletten von 800 Löwen pro Jahr genehmigt – und gefährdet damit wildlebende Großkatzen. Löwenknochen werden in der Traditionellen Asiatischen Medizin als Ersatz für die im Handel verbotenen Tigerknochen eingesetzt.