75 Jahre Internationale Walfangkommission – eine Bilanz

München / Cambridge, 30. November 2021. Walfangverbot ist einer der größten jemals erzielten Artenschutzerfolge Die Internationale Walfangkommission (IWC), eines der ältesten Umweltabkommen der Welt, feiert am 2. Dezember ihr 75. Jubiläum. Einst als Club von Walfangländern gegründet, die die das Geschäft mit Walprodukten möglichst lange am Leben halten wollten, versuchte die IWC, die Jagd zu regulieren. Doch Berechnungen der Artenschutzorganisation Pro Wildlife zeigen: Erst das seit 1986 geltende kommerzielle Walfangverbot beendete den industriellen Walfang weitestgehend und rettete seither mehr als 1,3 Millionen Walen das Leben. „Das Walfangverbot ist einer der größten Erfolge, der jemals im internationalen Artenschutz erzielt wurde“, so Dr. Sandra Altherr, Biologin und Meeresexpertin von Pro Wildlife. „Seither […]

75 Jahre Walfangkommission – eine gemischte Bilanz

75 Jahre Walfangkommission – eine gemischte Bilanz

30. November 2021. Das Walfangverbot – einer der größten Artenschutzerfolge. Die Internationale Walfangkommission (IWC), eines der ältesten Umweltabkommen der Welt, feiert ihr Jubiläum. Einst als Walfängerclub ins Leben gerufen, schuf sie Jahrzehnte später ein kommerzielles Walfangverbot und rettete seither mehr als 1,3 Millionen Walen das Leben — auch wenn die Bestände bis heute längst nicht ihre ursprüngliche Größe erreicht haben. In den nächsten Jahren entscheidet sich, ob die IWC überlebt und den Wandel zu einer konsequenten Walschutzorganisation schafft. Unsere Bilanz zu 75 Jahren IWC: Die Anfänge der IWC Von 1900 bis 1940 töteten Walfänger mehr als 860.000 Wale. Am 2. Dezember 1946 wurde die „Internationale Konvention zur Regulierung des Walfangs“ […]