Jagdanbieter in Südafrika wegen illegalem Nashorn-Handel verhaftet

München, 26. Juli 2021. Auch Europas Jagdindustrie ist in den illegalen Nashorn-Handel verstrickt. Am 21. Juli wurden zwei Vertreter der südafrikanischen Jagdindustrie  mit 19 Nashorn-Hörnern festgenommen. Der eine ist professioneller Jäger und Besitzer einer Jagdagentur, die unter anderem den Abschuss von Breitmaulnashörnern anbietet. Der andere besitzt eine Jagdfarm, ist Nashornzüchter und gilt seit Jahren als einer der Drahtzieher der südafrikanischen Nashorn-Mafia. Seit 2010 läuft gegen ihn und weitere Mitangeklagte ein Verfahren mit fast 1,800 Anklagepunkten u.a. wegen illegaler Jagd, illegalem Handel und Transport von Nashörnern bzw. deren Horn. 2013 wurden 26 tote Nashörner auf seiner Farm gefunden. Das Gerichtsverfahren gegen ihn wurde jedoch seit 11 Jahren immer wieder verschleppt. Viele […]

Coronaviren und der Tierhandel in China

Coronaviren und der Tierhandel in China

27. Juli 2021 (aktualisierte Fassung). Der globale Wildtierhandel als tickende Zeitbombe. Derzeit dominiert ein neues Coronavirus die internationalen Schlagzeilen, denn trotz des Abriegelns von Millionenstädten in China, von Grenzen in Europa und Ausgangssperren in zahlreichen Ländern weltweit breitet sich das Virus rasant aus. Ein chinesischer Wildtiermarkt in Wuhan, auf dem unter anderem Schlangen- und Schuppentierfleisch zum Verzehr angeboten wurde, diente vermutlich als Brandherd für die rasante Ausbreitung des Virus. Der genaue Übertragungsweg ist bisher nicht geklärt. Es spricht jedoch alles dafür, dass das Virus nicht künstlich in einem Labor hergestellt wurde, sondern ursprünglich von einem Wildtier stammt, wie die WHO und diverse Wissenschaftler bestätigen. Es wurde zunächst angenommen, eine zum […]