EU blockiert die Erholung der stark gefährdeten Makohaie im Atlantik

Brüssel, 12. Mai 2021. Brüssel stellt Kommerz über Wissenschaft & Artenschutz – so der Vorwurf von Artenschutzorganisationen. Die Europäische Union muss endlich Anlanden und Verkauf des stark überfischten Kurzflossen-Makohais verbieten, der als `Beifang´ im Nordatlantik gefischt wird – oder sie riskiert dessen Ausrottung, warnen die Artenschutzorganisationen Pro Wildlife, Humane Society International und Sharkproject. Während auch Wissenschaftler und die EU-Artenschutzbehörden ein komplettes Anlandeverbot empfehlen, beharrt die Fischereiabteilung der EU (DG Mare) noch immer auf einer Fangquote von 500 Tonnen für den Nordatlantik. Nach einer virtuellen Diskussionsrunde – veranstaltet vom portugiesischen EU-Parlamentarier Francisco Guerreiro (Grüne/Europäische Freie Allianz) – zeigten sich die drei Organisationen enttäuscht vom Unwillen der EU, die wissenschaftliche Empfehlung über […]