Deutsche Trophäenjäger erschießen hunderte Tiere bedrohter Arten pro Jahr

München, 15. März 2021. Bundesregierung fördert Projekte mit „Jagdkomponente“ mit 140 Mio. Euro Trotz Corona-bedingter Reisebeschränkungen ist die Einfuhr von Jagdtrophäen nach Deutschland im vergangenen Jahr nur leicht zurück gegangen: 543 Tiere geschützter Arten importierten deutsche Jäger im Jahr 2020; darunter unter anderem 113 Affen, 40 Giraffen, 15 Braunbären, 14 Löwen, 11 Leoparden,  8 Elefanten, 3 Breitmaulnashörner, 3 Geparde und 1 Eisbär. Das geht aus einer Antwort auf eine schriftliche Frage der grünen Bundestagsabgeordneten Steffi Lemke hervor. Im Vorjahr wurden Trophäen von 750 geschützten Tieren nach Deutschland eingeführt. Pro Wildlife und viele weitere Tier- und Naturschutzverbände fordern die Bundesregierung seit langem auf, die Einfuhr von Jagdtrophäen gefährdeter und geschützter Arten […]