Affe als Haustier

Affe als Haustier

28. Dezember 2020. Affen gehören nicht ins Wohnzimmer! Haben der Kapuzineraffe von Justin Bieber, der Schimpanse von Michael Jackson oder das Äffchen von Chris Brown so viele Menschen dazu inspiriert, sich ein ganz spezielles Accessoire für Zuhause anzuschaffen? Und jetzt auch noch Prinz Marcus von Anhalt, ein vorbestrafter Bordellbesitzer und adoptierter Adliger, der sich und seiner Tochter zu Weihnachten 2020 mit einem zwei Monate alten Affenbaby beschenkt… Meerschweinchen sind out, der Affe als Haustier ist In! Beeinflusst durch Promis und Internet-Filmchen stellen sich manche Leute das neue Haustier als gut dressierten Schmuseaffen vor. Auch Schimpanse, Totenkopfaffe und Co. als tierische Hauptdarsteller in Film, TV und Werbung gaukeln uns das ideale […]

Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick 2020

27. Dezember 2020. Sechs Ereignisse, die uns in Erinnerung bleiben 2020 war das Jahr, das den Menschen weltweit eindrücklich vor Augen geführt hat, was uns droht, wenn Klimaschutz, Artenschutz und Naturschutz nicht endlich ernst genommen werden: Verheerende Brände in Australien (wie auch in Indonesien und Brasilien) sowie die Corona-Pandemie, ausgelöst durch Naturzerstörung und Wildtierhandel – das waren die Schlagzeilen, die das Jahr beherrschten. Doch es gibt auch Entwicklungen, die Mut machen. Ein Rückblick: Flammeninferno Down Under In Australien begannen im Januar 2020 die schlimmsten Waldbrände, die das Land bis dato heimgesucht hatten. Die Bilder hilfloser Koalas, die über brennenden Waldboden zu entkommen versuchten, und von verkohlten Kängurus, deren vergebliche Flucht […]

Ein Jahr nach dem Silvester-Brand im Krefelder Zoo

München / Krefeld, 22. Dezember 2020. Überlebende Schimpansen noch immer tierschutzwidrig untergebracht Nach Pro Wildlife vorliegenden Informationen sind die beiden Schimpansen Bally und Limbo auch zwölf Monate nach dem Brand im Affenhaus des Krefelder Zoos noch immer in einem viel zu kleinen Raum eingesperrt. Die Tier- und Artenschutzorganisation kritisiert die Langzeithaltung der beiden Schimpansen Bally (46 J.) und Limbo (27 J.) im Provisorium als inakzeptabel und fordert die zuständige Veterinärbehörde auf, umgehend für eine bessere Unterbringung zu sorgen. Die beiden westafrikanischen Schimpansen haben als einzige Menschenaffen des Zoos den verheerenden Brand in der Silvesternacht 2019 leicht verletzt überlebt. Insgesamt starben 50 Tiere, darunter fünf Orang-Utans, zwei Gorillas, ein Schimpanse und […]

Skandal um Tod von Zirkuselefanten

Skandal um Tod von Zirkuselefanten

10. Dezember 2020. RTL-Star René Casselly vertuscht Tod im Elefanten-Transporter Im Oktober 2020 erhielten wir von einem Informanten den Hinweis, dass zwei Elefanten der deutschen Zirkusfamilie Casselly bereits im August in einem Elefantentransporter qualvoll gestorben seien – mutmaßlich, weil sie erstickten. Mambo, der letzte männliche Zirkuselefant in Europa, und Artgenossin Betty. Ihre Körper seien in einer Nacht- und Nebel-Aktion auf dem Gelände eines Safariparks in Ungarn verscharrt worden, zuvor hätte man den Tieren noch die wertvollen Stoßzähne entfernt. Ein drittes Tier, Tonga, sei ebenfalls regungslos im Transporter gelegen, überlebte aber. Was sich zunächst anhört wie ein schlechter Krimi, stellte sich bei unseren Recherchen schnell als wahr heraus: Elefantenbesitzer und Dompteur […]

Aktion: Weihnachtswunsch an dm-drogerie markt

Aktion: Weihnachtswunsch an dm-drogerie markt

#UnserWeihnachtswunsch: Hunde- und Katzenfutter mit Kängurufleisch raus aus den Regalen! Vorweihnachtszeit bedeutet in Australien Buschfeuer-Saison: Auch jetzt wüten sie wieder. Die verheerenden Brände zu Jahresbeginn hatten rund 120.000 Quadratkilometer Wälder, Wiesen und Buschland verbrannt. Insgesamt fünf Millionen Kängurus und Wallabies wurden getötet oder vertrieben. Dennoch werden in Australien weiterhin jedes Jahr 1,6 Millionen Kängurus gejagt und brutal getötet. Werden weibliche Tiere getötet, sterben auch die vom Muttertier abhängigen Jungtiere, die zurückgelassen werden und verhungern oder verdursten. Ein „Kollateralschaden“ von 800.000 Babys in nur neun Jahren, der billigend in Kauf genommen wird. Das alles, um in Deutschland billiges Hunde- und Katzenfutter herzustellen. Auch dm-drogerie markt verkauft Tierfutter mit Kängurufleisch, das die […]

Rettungsaktion in Australien

Rettungsaktion in Australien

8. Dezember 2020 (Update) Hilfe für Koalas, Kängurus und viele andere Wildtiere in den Bränden. Die Feuer in Australien haben eine Welle der Unterstützung hervorgerufen. Von Januar bis Juli 2020 rettete Pro Wildlife mit seiner Partnerorganisation Humane Society International (HSI) verletzte Wildtiere in Australien. Wir kämpfen gegen die Gefährdung von Australiens Tierwelt. Die Experten von HSI waren wochenlang auf  Kangaroo Island und auf dem australischen Festland im Einsatz. Die Tiere auf der Insel wurden von den Feuern besonders schwer getroffen: Schätzungsweise 41.230 der dort lebenden 50.000 Koalas sind den Flammen zum Opfer gefallen. 08. Dezember 2020 Eine neue Studie im Auftrag des WWF Australien zeigt jetzt das ganze Ausmaß des Desasters […]