2020: Das Superjahr für Arten- und Klimaschutz

München, 19. Dezember 2019. Biodiversitätsziele verfehlt, Artenschützer fordern dringend Maßnahmen zur Krisenbewältigung. 2020 wird das entscheidende Jahr für den Arten- und Klimaschutz. Anlässlich der wegweisenden internationalen Konferenzen, die in den kommenden zwölf Monaten stattfinden, ruft die Artenschutzorganisation Pro Wildlife Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft auf, sich konsequent für den Schutz des Klimas, der Natur und der Artenvielfalt einzusetzen. „Artensterben und Klimakrise gehören untrennbar zusammen und Lösungsansätze müssen Hand in Hand gehen. Der Artenschutz muss raus aus der Ökonische und gemeinsam mit dem Klimaschutz ganz oben auf die politische Agenda“ fordert Astrid Fuchs von der Artenschutzorganisation Pro Wildlife. „Es ist beschämend, in welcher Weise die internationale Politik beim Arten- und Klimaschutz […]

Schildkröten

Methusalems mit Panzerschutz Schildkröten (Testudines) bevölkern dank ihrer großen Anpassungsfähigkeit bereits seit mehr als 200 Millionen Jahren die Erde. Sie können erstaunlich alt werden, mit bis zu 256 Jahren ist die Aldabra-Riesenschildkröte (Aldabrachelys gigantea) der Methusalem unter ihnen. Status: 85 Arten gefährdet Population: 341 Arten Lebensraum: Land, Süß- und Meerwasser Von Riesen und Zwergen Aktuell sind über 340 Arten mit mehr als 200 Unterarten wissenschaftlich beschrieben – ihnen allen gemein ist der charakteristische Panzer. Schildkröten haben sich die verschiedensten Lebensräume erobert: Man unterscheidet Landschildkröten, Sumpfschildkröten und Meeresschildkröten. Schildkröten legen ihre Eier im Sand oder lockeren Erdreich ab. Durch die Bodenwärme werden die Jungen ausgebrütet. Zu den bekanntesten Landschildkröten gehört die […]

Frösche

Frösche: artenreiche Alleskönner Von allen gut 7.770 Amphibien- beziehungsweise Lurcharten sind die Froschlurche (Anura, umgangssprachlich Frösche) mit ihren etwa 5.800 Arten die größte Gruppe. Die anderen Ordnungen sind Schwanzlurche und Schleichenlurche. Status: viele Arten bedroht Population: ca. 5.800 Arten Lebensraum: gemäßigt bis tropisch Von Fröschen und Kröten Der Volksmund unterscheidet zwischen Fröschen und den plumperen, warzigen Kröten, zu denen die echten Kröten (Bufo spp.) gehören. Frösche haben einen rundlichen Körper mit kürzeren Vorderbeinen und den charakteristisch langen Hinterbeinen, mit denen sie sich meist hüpfend oder springend vorwärts bewegen. Sie schaffen damit einzelne Sprünge von bis zu zwei Metern. Gestreift oder getupft, quietschgelb oder knallrot Frösche bieten ein schier unbegrenztes Repertoire […]

Echsen

Bedrohte Vielfalt Echsen gibt es in so vielen unterschiedlichen Farben und Formen, dass es kaum möglich ist, den Überblick zu behalten. Leguane, Agamen, Chamäleons, Geckos, Skinke – die Vielfalt an Echsen ist mit mehr als 6.000 Arten riesig. Status: viele Arten bedroht Population: 6.145 Arten Lebensraum: gemäßigt bis tropisch Sind Echsen Schlangen mit Beinen? Im Gegensatz zu Schlangen sind bei den meisten Echsen (Sauria) die Gliedmaßen voll entwickelt, mit Ausnahme der Schleichen, die verkürzte oder gar keine Beine haben (z.B. Blindschleiche). Von den Schildkröten unterscheiden sich Echsen durch das Fehlen eines Panzers. Sie bewegen sich auf unterschiedlichste Weise fort: Geckos können haftklettern, Flugdrachen (Draco spp.) bis zu 60 Meter gleitfliegen […]

Tiger

Gewildert, gejagt, verkauft und ohne Lebensraum Tiger (Panthera tigris) sind die größten und schwersten Raubkatzen, die einen muskulösen Körperbau und besonders starke Krallen und Pranken haben. Es gibt sechs genetisch voneinander getrennte Unterarten: Amur-,  Bengal-, Sumatra-, Indochinesische, Malayische, Südchinesische. Der Amurtiger, auch Sibirischer Tiger genannt, ist nach Eis- und Braunbären das drittgrößte Raubtier an Land. Er kann fast drei Meter lang werden, Weibchen sind wesentlich kleiner als Männchen. Status: stark gefährdet Population: ca. 2.150 bis 3.160 Lebensraum: Wald, Grasland und Buschland Tiger sind gute Schwimmer Tiger bewohnen unterschiedlichste Lebensräume wie tropische Regenwälder, Grasländer, Sumpfgebiete oder Wälder. Sie schlafen in Spalten, umgestürzten Bäumen oder kleinen Felshöhlen. Im Gegensatz zu anderen Katzen […]

Schneeleopard

Raubkatze in Schnee und Eis Der Schneeleopard (Panthera unica) ist wie der Tiger oder der Löwe eine eigenständige Großkatzenart und keine Unterart des Leoparden. Schneeleoparden sind perfekt an ein Leben in den bitterkalten Hochgebirgen Zentralasiens angepasst. Das flauschige, dichte Fell schützt die Tiere vor der extremen Kälte, das Unterfell kann am Bauch bis zu zwölf Zentimeter Länge erreichen. Der überdurchschnittlich lange Schwanz dient als eine Art Decke, die sie im Winter warm hält. Status: Gefährdet Population: 2.710 – 3.386 Lebensraum: Hochgebirge, Buschland und Nadelwälder Perfekt angepasst Die vergrößerten Nasenlöcher dienen dazu, die bis zu minus 40 Grad kalte Gebirgsluft vorzuwärmen, bevor sie in die Lungen gelangt. Der große Brustkorb und […]

Leopard

Die viertgrößte Katze ist vom Menschen gefährdet Der Leopard (Panthera pardus) ist nach Tiger, Löwe und Jaguar die viertgrößte Großkatzenart der Welt. Er ist in Afrika und Asien verbreitet und weist je nach Verbreitungsgebiet unterschiedliche Fellzeichnungen auf. Fast allen gemeinsam sind jedoch die schwarzen Rosetten, die zum Teil die Körper zieren. Zur Schwanzspitze und zu den Pfoten hin sind fast ausschließlich schwarze Flecken zu finden. Status: gefährdet Population: unbekannt Lebensraum: Regenwälder, Gebirge, Savannen und Halbwüsten Es gibt (wahrscheinlich) neun Unterarten Leoparden sind an unterschiedlichste Lebensräume angepasst: Von den Wäldern Sibiriens bis zu den offenen Savannen Ostafrikas haben sich verschiedene Unterarten gebildet, die mit den jeweiligen Gegebenheiten am besten zurechtkommen. Wie […]

Karakal

Keine Raubkatze für das Wohnzimmer Der Karakal (Caracal Caracal) hat optisch große Ähnlichkeit mit Luchsen und wird deshalb oft als Wüstenluchs bezeichnet. Genetisch gehören beide zur Familie der Katzen (Felidae). Karakal leitet sich vom türkischen „Karakulak“ ab, was Schwarzohr bedeutet. Denn ebenso wie der Luchs trägt der Karakal einen außergewöhnlichen Ohrschmuck. Die schwarzen Fellpinsel am Ende der großen, spitzen Ohren sind jedoch besonders lang. Status: nicht gefährdet Population: unbekannt Lebensraum: Halbwüste, Steppen, Buschland und Trockenwälder Karakale sind gute Springer und Jäger Auf seinem Speiseplan stehen Hasen, Mäuse und Vögel ebenso wie Antilopen. Die Beute tötet er mit einem kräftigen Nacken- oder Kehlbiss. Karakale leben in den trockenen Gebieten Nord-, Zentral- und […]

Jaguar

Die Einzelgänger Südamerikas Der Jaguar (Panthera onca) ist in Mittel- und Südamerika beheimatet. Er ist die drittgrößte Katzenart, nach Tigern und Löwen. Sein Alleinstellungmerkmal ist die große Beißkraft – der Jaguar kann ungefähr zweimal so stark zubeißen wie ein Löwe und hat somit das kräftigste Gebiss von allen Katzen. Das Aussehen ist dem des Leoparden, der in Asien und Afrika lebt, recht ähnlich. Er ist jedoch viel bulliger und hat sehr muskulöse Beine. Er bringt bis zu 90 Kilogramm auf die Waage und obwohl bedeutend schwerer, hat er einen wesentlich kürzeren Schwanz als der Leopard. Status: potenziell gefährdet Population: ca. 64.000 Lebensraum: Tropischer Regenwald Gefleckter Urwaldbewohner Die dunklen Tiere sind […]

Gepard

Das schnellste Raubtier Afrikas Der Gepard (Acinonyx jubatus) ist das schnellste Landtier der Welt. Seine langen dünnen Beine, die schlanke Taille und eine extrem elastische Wirbelsäule erlauben es ihm, bei der Jagd mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h schnell zu sprinten. Den nötigen Halt am Boden geben ihm dabei seine Krallen, die er im Gegensatz zu allen anderen Katzen nicht einziehen kann. Status: Gefährdet Population: ca. 6.600 Lebensraum: Savanne, Steppe Die Katzen wollen den Überblick behalten Geparden bewohnen Savannen und Steppen. Dort sind sie mit ihrem kurzen, goldgelben Fell perfekt getarnt. Häufig suchen sie sich einen Hügel, um den Überblick zu behalten, und manchmal nutzen sie sogar Safari-Jeeps […]