Berggorillas in Uganda

Berggorillas in Uganda

23. April 2019. Zu Besuch bei den Menschenaffen im Nebel. Wir fahren durch eine uralte Landschaft. Dicke Nebelschwaden steigen aus dem Urwald, während sich die Sonne langsam hinter den Bäumen in den Himmel schiebt und die Szenerie in ein rotes Licht taucht. Die Straße ist in einem erbärmlichen Zustand und zu Fuß wären wir kaum langsamer. Seit mehr als einer Stunde schaukeln wir auf der Piste in den Bwindi Impenetrable Forest im Südwesten Ugandas. Unser Ziel: Die Berggorillas der Nebelwälder in Uganda. Langsam werden wir unruhig, denn hinter jeder Biegung erwarten wir den Ausgangspunkt unserer Wanderung; doch es tauchen nur neue Hügel voller Felder auf. Die Gegend ist voller landwirtschaftlich […]

Töten für den Hauptpreis

Töten für den Hauptpreis

05. April 2019. Die grausame Welt der Jagdwettbewerbe Dutzende tote Kojoten liegen auf einem Haufen im Schnee. Daneben stehen freudestrahlend ein paar Jäger. Sie sind die Gewinner eines sogenannten „Wildlife Killing Contests“. Wer bei diesen Jagdturnieren das größte, schwerste oder die meisten Tiere tötet, bekommt einen Preis. Die Preise reichen von Bargeld über Autos bis zu Sturmgewehren und teilweise gibt es extra Gewinne für teilnehmende Kinder. Solche Jagdwettbewerbe findet man in Deutschland nicht, da sie nicht unserem Tierschutzgesetz entsprechen. In anderen Ländern ist derartiges Wetttöten oder Wettjagen allerdings an der Tagesordnung. In den USA sind Wildlife Killing Contests bisher nur in einem von 50 Bundesstaaten komplett verboten, nämlich in Kalifornien. […]

Belgien will Elfenbeinhandel verbieten

Brüssel / München 5. April 2019. Immer mehr EU-Länder beschließen Verbote. Wo bleibt die Bundesregierung? Ein Ausschuss des belgischen Parlaments hat am 4. April einem nationalen Handelsverbot für Elfenbein zugestimmt. Ausnahmen sollen allerdings weiterhin für verarbeitetes Elfenbein gelten, das vor 1975 erworben wurde. Das belgische Umweltministerium hatte sich bisher gegen Handelsbeschränkungen ausgesprochen – unterstützt aber mittlerweile ein Verbot in Belgien sowie auf EU-Ebene. Damit steigt der Druck auf andere EU-Mitgliedsstaaten sowie die EU-Kommission, den Handel ebenfalls zu verbieten. Daniela Freyer von der Tier- und Artenschutzorganisation Pro Wildlife kommentiert: „Wir hoffen, dass die Kehrtwende in Belgien hilft, endlich das Ende des Elfenbeinhandels in Europa einzuläuten. Deutschland und die EU dürfen nicht […]