CITES: Konferenz der bedrohten Tiere

CITES: Konferenz der bedrohten Tiere

2019: Wildtiere sind keine Ware. Python-Leder für Handtaschen, Chamäleons für Terrarien, Elefanten-Stoßzähne als Dekoration: Wildtiere werden weltweit als Luxusartikel gehandelt. Diesem Geschäft wären keine Grenzen gesetzt, gäbe es nicht das Abkommen mit dem sperrigen Namen „Washingtoner Artenschutzübereinkommen“, auf Englisch CITES. Denn nur CITES kann wirkungsvolle internationale Handelsbeschränkungen und -verbote für bedrohte Tiere und Pflanzen beschließen. Für viele Tierarten geht es ums Überleben, denn der internationale Handel ist für sie inzwischen die größte Bedrohung. Pro Wildlife ist eine der wenigen deutschen Organisationen, die mit am Verhandlungstisch sitzen und sich aktiv für den Schutz gefährdeter Arten bei CITES einsetzen. Seit 20 Jahren dokumentieren wir die Bedrohung, finden Verbündete und helfen Ländern, Arten […]