Tierwanderungen, Migration, Winterflucht

Tierwanderungen, Migration, Winterflucht

5. Oktober 2018. Von der Great Migration bis zum Golfstrom. Es gibt Tierarten, die scheinen nicht sesshaft werden zu wollen. Sie sind immer in Bewegung und legen gut und gerne tausende Kilometer zurück. Warum nehmen sie Hindernisse und Gefahren auf sich? Die meisten Tierarten wandern, um der kalten Jahreszeit zu entgehen. Viele folgen saisonalem Regen und wieder andere ziehen, um sich fortzupflanzen. Auf ihrem Weg halten weder Ländergrenzen noch Sandstürme sie auf. Zu den wandernden Rekordhaltern gehören Grauwale, Karibus, Monarchfalter und Küstenseeschwalben, besonders bekannt sind die Wanderungen der Schildkröten, Lachse und Streifengnus. Drei erstaunliche Wanderungen: Ewiger Kreislauf Serengeti – Masai Mara Die „Great Migration“ in Ostafrika ist die wohl bekannteste […]