Plumplori

Plumplori

Niedlich, aber giftig. Die kleinen nachtaktiven Baumbewohner zählen zu den wenigen giftigen Säugetieren. Sie produzieren ein Sekret, das in Verbindung mit Speichel giftig ist – durch Bisse werden Feinde vertrieben. Zusätzlich reiben sie ihr Fell mit dem Gift ein und lecken ihre Jungen ab, um sie zu schützen. Da Plumploris mit ihrem Giftbiss recht wehrhaft sind, kneifen ihnen Tierhändler oft die Eckzähne ab – ein Grund, warum beschlagnahmte Äffchen nicht immer wieder ausgewildert werden können… » Mehr lesen über Plumploris Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten Größe einige […]

Buckelwal

Buckelwal

Akrobaten und Sänger der Meere. Berühmtheit erlangten Buckelwale vor allem wegen ihres einzigartigen Gesangs: Dieser Laut ist nicht nur einer der vielfältigsten im gesamten Tierreich, sondern mit 190 Dezibel auch einer der lautesten. Der Gesang ist aus einzelnen, sich wiederholenden Strophen aufgebaut; Wale aus verschiedenen Regionen singen unterschiedliche Lieder. Sie sind auch die Akrobaten unter den großen Walen: Sie zeigen spektakuläre Sprünge, bei denen sie oft den ganzen Körper aus dem Wasser katapultieren, und klatschen mit Brust- und Schwanzflossen auf die Wasseroberfläche… » Mehr lesen über Buckelwale Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder […]

Gorilla

Gorilla

Silberrücken: Sanfte Riesen. Mit bis zu 250 Kilogramm und einer Spannweite von bis zu 2,75 Metern sind männliche Tiere die größten Menschenaffen. Die sanften Riesen leben in Haremsgruppen und ernähren sich vegetarisch. Die Tragzeit beträgt neun Monate, im Leben eines Weibchens überleben nur etwa zwei bis drei Jungtiere. Die Tiere bewegen sich, wie Schimpansen auch, im Knöchelgang vorwärts – kurze Strecken werden auch mal auf zwei Beinen zurückgelegt, insbesondere wenn man einem Artgenossen imponieren möchte… » Mehr lesen über Gorillas Download So geht’s: PC oder Laptop: Bild in der gewünschten Größe anklicken > rechter Mausklick auf’s Bild > als Hintergrundbild einrichten Smartphone oder Tablet: Bild in der gewünschten Größe einige […]

31.000 mal NEIN zu Shark City in Pfungstadt

München/Pfungstadt, 4. Oktober 2017 Tier- und Naturschützer senden Bürgermeister Koch Petitionen. Tier- und Naturschutzorganisationen aus ganz Deutschland und der Schweiz senden diese Woche mehr als 31.000 Unterschriften gegen den Bau des geplanten Hai-Aquariums Shark City an Pfungstadts Bürgermeister Patrick Koch. Die Unterschriften gesammelt haben Pro Wildlife, OceanCare, PETA Deutschland und Animal Public. Das kommerzielle Großprojekt ist seit Monaten in der Kritik – unter anderem, weil eigens hierfür Haie aus den Ozeanen eingefangen werden sollen und einige der geplanten Hai-Arten für eine Haltung in Gefangenschaft nicht geeignet sind. Die Kritik der Tier- und Naturschutzorganisationen hat viele Facetten. Beispielsweise werden fehlender Arten- und Tierschutz, fragwürdiger Bildungsanspruch und unglaubwürdige Steuereinnahmen bemängelt: „Die Betreiber […]

Welttierschutztag: So können wir im Alltag Wildtiere schützen

München, 02. Oktober 2017 Schon Kleinigkeiten können helfen Im Alltag Tiere schützen – manchmal sind es nur Kleinigkeiten, mit denen Verbraucher und Urlauber Tiere schützen können. Zum Welttierschutztag gibt Pro Wildlife Tipps, wie Wildtiere effektiv durch unser alltägliches Handeln geschützt werden können: Mode: Verzichten Sie auf Pelz, auch als Besatz am Kragen oder Bommeln an Mützen! Auf Farmen werden Tiere wie Marderhunde unter grausamen Bedingungen gehalten und getötet. In der Wildnis sterben Tiere wie Kojoten, verschiedene Fuchsarten oder Rotluchse in Fallen, um als Accessoire zu enden. „Auch auf Leder aus Schlangen sollten Verbraucher verzichten“, ergänzt Adeline Fischer von Pro Wildlife. „Die Tiere werden meist wild gefangen und grausam getötet. Echtes […]

Urlaubstipps für Tierschützer

Urlaubstipps für Tierschützer

123 Vieles, was Urlauber aus vermeintlicher Tier- und Naturliebe heraus unternehmen, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen oft als das Gegenteil. 456 Ein Elefantenritt, ein Delfinariumsbesuch, ein Foto mit einem Äffchen am Strand, eine Schildkröte retten oder eine Riesenmuschel als Reisesouvenir:Vieles, was Urlauber aus vermeintlicher Tier- und Naturliebe heraus unternehmen, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen oft als das Gegenteil.