Falknerei: Freizeitspaß oder Tierquälerei?

Falknerei: Freizeitspaß oder Tierquälerei?

Eine beliebte Freizeitbeschäftigung: Ein Besuch in der Falknerei. Da kann man doch mit gutem Gewissen hingehen, denken sich viele! Die Tiere können ja frei fliegen und kommen freiwillig wieder zurück! Aber stimmt der Eindruck vom semifreien Leben der Greifvögel in einer Falknerei wirklich? Die meisten Menschen verbinden mit der Falknerei Greifvogel- Flugvorführungen auf Burgen, in Freizeit- oder Vogelparks. Der Vogel spannt seine wunderschönen Flügel weit auf und fliegt eine große Runde. Er kommt zurück und setzt sich auf den Arm oder die Hand des Falkners. Hier bekommt er eine Belohnung, ein Stückchen Fleisch oder ein Eintagsküken. Für viele scheint der Besuch einer Flugshow mit Falken, Adlern und Geiern eine willkommene […]

Tierärztin Dr. Basaras bei J.A.C.K.

Tierärztin Dr. Basaras bei J.A.C.K.

Hoffnung für 36 gerettete Affenwaisen. Im Auftrag von Pro Wildlife ist Tierärztin Dr. Ainare Basaras in den Kongo gereist – und nach anfänglichen Schwierigkeiten Anfang September endlich in der Schimpansen-Auffangstation J.A.C.K. angekommen. Mitgebracht hat sie dringend benötigte Medikamente, die Dank unserer Spender und Paten ab jetzt Leben retten. Die Gründer und Betreiber der Station, Roxane Couttenier und Franck Chantereau, haben Ainare glücklich in Empfang genommen. Ihre wunderbare Arbeit mit den hilfsbedürftigen Affen ist hart und jeden Tag eine neue Herausforderung. Dr. Basaras erzählt: “Das Team von J.A.C.K. hatte bei der Gründung des Projekts einen harten Kampf vor sich. Zu Beginn ihrer Arbeit wurden bis zu drei Affenkinder pro Monat vom […]

Plumploris zurück in der Freiheit

Plumploris zurück in der Freiheit

Gerettete Äffchen in Indonesien ausgewildert. Zehn weitere aufgepäppelte Plumploris konnten im August 2017 wieder in die Freiheit entlassen werden. Das Team von International Animal Rescue brachte sie in den Urwald von Mount Sawal in Indonesien. Die Äffchen stammen aus einer Beschlagnahmung im Oktober 2016. Fast ein Jahr hat es gedauert, bis die Plumploris in der Verfassung waren, um ausgewildert zu werden. Insgesamt 34 Tiere wurden damals aufgegriffen – aus der Wildnis gefangen und in winzigen Käfigen eingepfercht sollten sie als Haustiere verkauft werden. Die Zehn waren die Letzten aus dieser Gruppe, die nun wieder dorthin gebracht wurden, wo sie herkommen sind und hingehören: in die Wildnis. Dank der Spenden unserer […]