Sind Sie ein Klimaretter?

Sind Sie ein Klimaretter?

30. September 2017 Jeder kann etwas gegen den Klimawandel tun. Anfang November treffen sie sich wieder zur Klimakonferenz – die Mächtigen der Welt. Allein der logistische Aufwand: Hunderte Flugreisen der Teilnehmer aus aller Welt (da sind ohne Weiteres fünf Tonnen CO2-Ausstoß pro Langstreckenflug drin), eine vermutlich sehr fleischlastige Verpflegung (Man kann ja wichtigen Gästen nicht nur Gemüsesticks hinstellen?!), eine Papierschlacht von Dokumenten (ob diese wohl aus Recyclingpapier sind?). Schon die Veranstaltung selbst ist eine Herausforderung für das Weltklima. Und viele Regierungen, die die Wirtschaftsinteressen über alles andere stellen. Den Klimawandel aufhalten, das muss eh die Weltpolitik richten? Was kann ich als Einzelner schon tun gegen so ein gigantisches Problem wie […]

CITES – das Washingtoner Artenschutzübereinkommen

CITES – das Washingtoner Artenschutzübereinkommen

CITES ist eine Konvention, die einen nachhaltigen Handel mit gefährdeten Tier- und Pflanzenarten gewährleisten soll.The Washington Convention is a multilateral treaty to protect endangered plants and animals.

Neun Plumploris beschlagnahmt

Neun Plumploris beschlagnahmt

Rettung in letzter Minute. In West Sumatra konnten erneut Plumploris von illegalen Händlern beschlagnahmt werden. Zwei Männer wollten die neun kleinen Äffchen über Facebook verkaufen. Das Pfleger- und Tierärzteteam in der Auffangstation von International Animal Rescue kümmert sich nun intensiv um die Tiere. Ein Äffchen hat die Strapazen der Gefangenschaft in einer kleinen Box leider nicht überlebt. Unter den geretteten Tieren befindet sich auch eine Plumplori-Mutter mit ihrem Baby. Die stark vernachlässigten und kranken Tiere werden nun aufgepäppelt und – sobald es ihre Verfassung zulässt – wieder ausgewildert. Plumploris wird ihre Niedlichkeit zum Verhängnis – vor allem im asiatischen Raum sind die kleinen Äffchen als Haustiere begehrt, millionenfach geteilte Facebook-Videos […]

Tödliche Falle Plastikmüll

Tödliche Falle Plastikmüll

27. September 2017 Kunststoff ist ein Fluch für die Natur. Ausgerechnet am Nordpol haben Forscher gerade ein großes Stück Polystyrol entdeckt – hunderte Kilometer abseits jeglicher menschlicher Siedlung. Ein Alarmzeichen, denn gerade hier hätte man erstens solche Müllstücke nicht vermutet, und zweitens wird der Plastikmüll bei den kühlen Temperaturen der Arktis noch langsamer abgebaut als anderswo. Plastikmüll im Meer Coffee to Go, Fastfood in der Styroporbox, Einwegflaschen, eingeschweißtes Obst: Wir alle tragen tagtäglich zur Plastikflut bei. Mehr als 30 Millionen Tonnen Plastik werden derzeit jährlich produziert. Acht Millionen davon gelangen jedes Jahr ins Meer – sei es über die Flüsse eingespült oder über den Wind eingebracht. Für die nächsten Jahre […]

Erneute Rettung von Schimpansen

Erneute Rettung von Schimpansen

Kampf gegen Wilderei und Lebendtierhandel. Das von Pro Wildlife unterstützte Anti-Wilderei-Projekt LAGA hat am 18. September 2017 in Kamerun erneut ein Schimpansenbaby gerettet. Es ist bereits der fünfte (!) Schimpanse seit Juli, den das  Undercover-Team von LAGA entdeckt und sichergestellt hat. Drei der geretteten Schimpansen wurden ins LIMBE WILDLIFE CENTRE gebracht, das Pro Wildlife ebenfalls finanziell unterstützt. Dank der Spenden unserer Unterstützer und Paten können wir das LAGA-Team und Ofir Drori kontinuierlich unterstützen. Wenn auch Sie die Arbeit des Teams vor Ort unterstützen möchten, freuen wir uns über jeden noch so kleinen Beitrag. »

Blutiges Milliardengeschäft – Pelz in Häppchen

Blutiges Milliardengeschäft –  Pelz in Häppchen

19. September 2017 Pelz ist wieder salonfähig. Wenn im Herbst die Blätter von den Bäumen fallen, graut es mir schon vor den kommenden Monaten. Zum einen, weil ich Socken, Schals, Mützen und Handschuhe einfach nicht ausstehen kann und zum anderen, weil ich ab nun wieder jeden Tag daran erinnert werde, wie gedanken- und skrupellos meine Mitmenschen sind. Ich setze einen Schritt vor die Tür und da sind sie: Massenhaft Felle, jedes von ihnen bedeutet den sinnlosen und grauenvollen Tod eines Tieres. Männer und Frauen, Kinder, Jugendliche, Mütter, Väter, Omas und Opas – sie alle tragen ihr Pelzchen selbstverständlich durch die Straßen. Als dieser Trend vor ein paar Jahren wieder aufgekommen ist, […]

Elefantenwaise Mkaliva gerettet

Elefantenwaise Mkaliva gerettet

Zuwachs im Elefantenwaisenhaus. Ein etwa zwei Jahre altes Elefantenmädchen ist ein weiterer Neuzugang in 2017 im Lilayi Elephant Nursery: Mkaliva. Allein, dehydriert und ausgehungert wurde das verängstigte Jungtier im Luangwa National Park entdeckt und eingefangen. Sie war nicht nur schwer traumatisiert, sondern auch in einem sehr schlechten gesundheitlichen Zustand. Im Luangwa National Park nimmt die Wilderei auf Elefanten zu – wir gehen deshalb davon aus, dass auch Mkalivas Mutter der grausamen Elfenbeinjagd zum Opfer gefallen ist und das Elefantenmädchen deshalb allein zurückgeblieben ist. Elefantenbabys sind ohne ihre Mütter fast ebenso hilflos wie Menschenbabys, ohne die Unterstützung ihrer Familien sind sie zum Tode verurteilt. Die Versorgung kranker und verwaister Tiere ist […]

EU-Parlament fordert per Resolution ein Ende von Norwegens Walfang

Brüssel/München, 12.9.2017 Artenschützer begrüßen deutliche Worte: Politischer Druck auf Oslo war überfällig.  Soeben hat das EU-Parlament in Brüssel eine Resolution verabschiedet, die Norwegen auffordert, den kommerziellen Walfang zu beenden und die Exporte von Walfleisch einzustellen. Die Artenschutzorganisation Pro Wildlife begrüßt die Resolution: „Bis 2016 konnte Norwegen, weitgehend unbehelligt von internationaler Kritik, seine Jagd auf Zwergwale systematisch und leise ausbauen. Unser Bericht „Frozen in Time“ hat von einem Jahr gezeigt, dass in europäischen Gewässern die größte Waljagd der Welt stattfindet: Norwegen fängt seit einigen Jahren mehr Wale als Japan und Island zusammen. Die heutige Resolution war wichtig, um Norwegen zu zeigen, dass die Europäische Union nicht mehr länger gewillt ist, diese […]

Rettung von zwei Schimpansen

Rettung von zwei Schimpansen

Illegale Händler aufgedeckt und festgenommen. Eingepferrcht in winzige Käfige, in denen sie nicht mal stehen konnten – so wurden Anfang Juli 2017 zwei Schimpansen am Flughafen in Douala/Kamerun aufgefunden. Das Undercover-Team von LAGA landete mit dieser Beschlagnahmung wieder einen großartigen Coup! Die Tierhändler wurden den Behörden übergeben und die beiden liebenswerten Schimpansen-Mädchen in das Limbe Wildlife Centre gebracht, wo sie aufgepäppelt, medizinisch versorgt und bestens betreut werden. Wir sind stolz und glücklich, gemeinsam mit dem Team vor Ort Leben retten zu dürfen. Pro Wildlife unterstützt das Limbe Wildlife Centre seit 1999 – Dank unserer Spender konnten wir bereits mehr als 260.000 Euro zur Verfügung stellen. Die Schimpansen sind dort in guten […]