Papageien müssen Federn lassen

Genf/München, 27. Juli 2012. Auf der Artenschutzkonferenz in Genf wurde am Donnerstagabend eine skandalöse Entscheidung getroffen: Kamerun darf künftig jährlich wieder 3.000 Graupapageien exportieren – und dies, obwohl der Bestand in den letzten 14 Jahren um 50 Prozent zurückging, und trotz massiver Vollzugsprobleme.