Pro Wildlife deckt Delfin-Massaker in Japan auf

Pro Wildlife deckt Delfin-Massaker in Japan auf

2000: Delfinjagden in Taiji und Futo. Bei diesen Bildern kann sich schnell der Magen umdrehen: Hunderte Delfine liegen in blutrotem Wasser, Fischer töten sie mit Eisenhaken und Messern – ein Massaker. Was uns die Organisation EIA aus Japan schickte, war kaum zu glauben. Denn vor der Veröffentlichung dieser Videos wusste niemand in Europa, was in den japanischen Fischerorten wie Taiji oder Futo vor sich ging. Die Jagd auf Delfine war unbekannt, bis Pro Wildlife das Material der Presse zur Verfügung stellte. Die laute, internationale Kritik zeigte Wirkung und das Fischerörtchen Futo stellte die Jagd auf Delfine ein. In ganz Japan gingen seither die Fangzahlen stark zurück, von anfänglich fast 19.000 […]

Limbe Wildlife Centre

Limbe Wildlife Centre

2000: Unser erstes Projekt vor Ort. Im Westen Afrikas finden Schimpansen und Gorillas einige der letzten Zufluchtsorte. Leider dringen Menschen immer tiefer in die Regenwälder ein, jagen die Affen und verkaufen die Jungtiere als Haustiere. Für Pro Wildlife stand deshalb schon sehr früh fest, dass Tier- und Artenschutz auch vor Ort stattfinden muss. Auf der Suche nach guten Partnern wählten wir als unser erstes Schutzprojekt das Limbe Wildlife Centre (LWC) in Kamerun aus. Wichtig war für uns von Anfang an ein vielschichtiger und nachhaltiger Ansatz: Das LWC nimmt Affen und andere Wildtiere in Not auf und arbeitet mit den Menschen vor Ort. Zahlreiche Wildtiere können nach ihrer Rehabilitation wieder ausgewildert […]