No Dolphinarium at Madeira!


Diese E-Mail geht in Englisch an den Präsidenten der autonomen Region Madeira, Herrn Alberto João Jardim.


Sehr geehrter Herr Präsident,

mit großer Sorge habe ich von den Plänen erfahren, auf Madeira ein Delfinarium in der Marina do Lugar de Baixo zu bauen. Madeira ist eine wunderschöne Insel – und der perfekte Platz, um freie Delfine in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Jegliche Pläne, hier ein Delfinarium zu errichten, sollten aus den folgenden Gründen abgelehnt werden:

1)    Gefangenschaftshaltung bedeutet für die hochsozialen und agilen Tiere andauerndes Leid: Ihre Umgebung ist künstlich, monoton und äußerst beengt. Statt im natürlichen Familienverband leben sie in einer willkürlich zusammengesetzten Gruppe. In Delfinarien können die Tiere zudem weder dem ohrenbetäubenden Lärm während der Shows noch den Attacken unverträglicher Artgenossen entkommen, was zu schweren Verletzungen führen kann.

2)    Auf Madeira machen mehrere Walbeobachtungsunternehmen einen hervorragenden Job, indem sie ein öffentliches Bewusstsein für den Meeresschutz und die Gefahren für Delfine und Wale schaffen. Im Gegensatz hierzu würde ein Delfinarium ein antiquiertes und schädliches Signal setzen, indem es Delfine als Show-Clowns präsentiert.

3)    Ein Delfinarium würde nicht zwangsläufig mehr Einkommen für Madeira schaffen, würde jedoch eine direkte Konkurrenz für die Walbeobachtungsfirmen bedeuten – und würde somit ein boomendes schutzorientiertes, ökologisch verantwortliches und nachhaltiges Geschäft schädigen.

4)    In der Vergangenheit sind bereits mehrere ambitionierte Projekte in der Marina do Lugar de Baixo gescheitert – vor allem wegen der starken Stürme an dieser Stelle. Jegliche weitere Investition in der Marina ist ein erhebliches finanzielles und Sicherheitsrisiko. Es ist auch nicht auszudenken, was Delfinen in einem Becken dort zustoßen würde, wenn die Einrichtung durch Stürme zerstört würde.

Aus all diesen Gründen fordere ich Sie höflich auf, diese kontraproduktiven Pläne für ein Delfinarium auf Madeira zu beenden!

Hochachtungsvoll